Samstag, 14. September 2019

Unterwegs

Und dann war da noch … das kleine Mädchen, das sein Mobiltelephon ans Ohr hielt und munter drauflosschwatze. Erst bei näherem Hinsehen bemerkte ich, dass das „Handy“ gar keines war, sondern bloß ein gefaltetes Stück blauen Papiers. Sie wirkte trotzdem zufrieden. Kein Wunder, bei dem günstigen Tarif.

Samstag, 10. August 2019

Aphorismen

Welche Sau genau denn gerade heute durchs Dorf getrieben wird, ist nicht wichtig (außer vielleicht für die Sau). Dass aber immer Säue durchs Dorf getrieben werden, könnte bedeutsam sein.

Aktualität verhält sich zu Gegenwart wie die Erwähnung von Zuckerwatte zum Verzehr von Schweinsbraten mit Knödeln.

Vergangenheit gibt es nur in der Gegenwart. Ob es auch in Zukunft noch Vergangenheit geben wird, hängt ebenfalls von der Gegenwart ab.

Um sich, was viele tun möchten, hinter der eigenen Endlichkeit zu verstecken, müsste man aus ihr heraustreten können.

Sich selbst für belanglos zu halten, scheint die ultimative Entlastung zu sein.

Gibt es etwas Ungehörigeres, als geliebt zu werden und sich nicht dazu zu verhalten?

Der Unmut über solche, die sich, wie man meint, für etwas Besseres halten, hat mit der Befriedigung darüber zu tun, dass man selbst sich immerhin nicht für etwas Besseres hält.

Jemand: Sie machen es sich zu einfach. Ich: Stimmt. Aber gerade das ist das Beste an mir.

Freitag, 19. Juli 2019

Unterwegs

"Yes or no. There's no 'umm'", sagt ein sehr junger Mann zu einer sehr jungen Frau. Ach, Büblein, du musst noch viel über Frauen lernen.

Donnerstag, 4. Juli 2019